Per-fekt Body Perfection Gel für den perfekten Körper (90ml) (verschiedene Töne)

Per-fekt Body Perfection Gel für den perfekten Körper (90ml) (verschiedene Töne)

. Das Edmonton Journal. Abgerufen am 2011-07-15. Evolution lehrt uns die Symmetrie - ein Gesicht und einen ausgewogenen Körper, die Asymmetrie der Signale über wegen Krankheit oder Verletzung zu begehren. Wir definieren daher Schönheit sehr elegant auch in das ideale Verhältnis von den Hüften zu Brüsten und die Oberlippe über die Unterlippe. Singh sagte, eine Studie hat gezeigt, dass Menschen in der Lage waren, die Schönheit auf eine unterschwellige, zu beurteilen, wenn Fotos für eine ein-Hundertstel einer Sekunde war. Eine weitere Studie zeigte, dass Babys die hübschen Gesichtern bevorzugen. Ein Indikator für Gesundheit bei Männern (ein Faktor für körperliche Attraktivität) ist, dass das Modell der Androide Fettverteilung, das ist so mehr Fett auf den Oberkörper verteilt und Bauch, gemeinhin als die V-Form klassifiziert, . Tagespost. Abgerufen am 2011-07-31. Alle waren von Kopf-Aufnahmen von der gleichen Person in unterschiedlichen Entfernungen von Augen, Mund oder zwischen die Augen. Sie war sie am attraktivsten, wenn der Raum zwischen seinen Schülern knapp die Hälfte oder 46 Prozent der Breite des Gesichts von Ohr zu Ohr war. Die perfekte andere Dimension war, als der Abstand zwischen den Augen und den Mund ein wenig mehr als ein Drittel war, oder 36 Prozent, die Gesamtlänge des Gesichts des Haaransatzes zu Chin ,. Weibchen sind entdeckt worden, um Männer Begehren, die Normalgewicht und die durchschnittliche w/h für einen Dollar zu haben. Frauen sehen diese als attraktive und gesunde Männer. Die Männer, die die durchschnittliche WHr hatten, aber waren übergewichtig oder untergewichtig sind nicht so attraktiv für Frauen zu sehen. Dies deutet darauf hin, dass w/h kein Hauptfaktor in der männlichen Attraktivität ist, sondern eine Kombination von Körpergewicht und eine typische männliche WH scheinen besonders verlockend zu sein. Untersuchungen haben gezeigt, dass Männer, die eine größere Größe als hip Ratio und ein höheres Gehalt als attraktiver für Frauen wahrgenommen werden. . BBC News. Abgerufen am 2011-07-15. Historiker, Anthropologen und Psychologen im Allgemeinen einig, dass es die Symmetrie ein Gesicht, die perfekten Proportionen oder sogar seiner Durchschnittlichkeit - wo irgendein Merkmal -, die ständig über die Jahrhunderte als attraktiv galt unterscheidet. ,. Eine Person ist gefunden, ähnlich wie die Person für die Beurteilung, mehr sein, dass der ehemalige geliebt wird. Jedoch kann dieser Effekt umgekehrt werden. Dies kann davon abhängen, wie Attraktivität konzipiert ist: ähnliche Mitglieder (verglichen mit unterschiedlicher) des anderen Geschlechts gelten als sympathischer prosocial gewissermaßen. Wieder sind die Ergebnisse weniger eindeutig, wenn die Zusammenhangskomponente des Vergnügens der Attraktivität suchen. Eine interkulturelle Studie zum Vergleich von der Körpermasse der Einstellungen unter 300 der Kulturen am meisten studierte auf der Welt ergab, dass 81 % der Kulturen bevorzugt Größe der Körper der Frau, die in Englisch, bezeichnen würde so plump. Männer empfinden oft einen muskulösen Mann als Körper ideal im Vergleich zu was Frauen als den idealen menschlichen Körper wahrnehmen. Andere Forscher sind Verhältnis Größe Brust die wichtigste Bestimmungsgröße der männlichen Attraktivität, mit Body-mass-Index und das Taille-Hüft-Verhältnis nicht als signifikant. Vielleicht wollen die Menschen noch schöner aussehen, weil sie denken, dass es sie glücklicher machen würde. Allerdings zeigen Forschungsergebnisse, dass körperliche Attraktivität scheint nur einen marginalen Einfluss auf Glück. . Die New York Times. Abgerufen am 2011-07-15. Frühere Untersuchungen hatten gezeigt, dass eine Frau in der fruchtbaren Phase ihres Menstruationszyklus attraktiver sieht, und dieser Effekt hier -, aber nur beobachtet ist, wenn diese Frau von einem Mann ausgewertet wurde, der nicht bereits mit einer anderen Person beteiligt war. In England, Frauen Korsetts zu tragen, die ihre Atmung und Schaden inneren Organe entscheidend für einen visuellen Effekt einer grob low Waist-to-Hip-Ratio zu erreichen stark eingeschränkt.Menschen treffen Entscheidungen der körperliche Attraktivität, auf was sie sehen, sondern auch auf was sie über die Person wissen. Insbesondere ist Wahrnehmung von Schönheit formbar, wie Informationen über die Persönlichkeitsmerkmale der Person ihrer Bewertung der physischen Schönheit der anderen beeinflussen kann. 2007 Studie hatten Teilnehmer erste Fotos der Preise für Attraktivität. Nach störende Matheaufgaben haben Teilnehmer die Fotos noch einmal, aber mit Informationen über die Persönlichkeit der Person gesehen. Als Teilnehmer erfuhr, dass jemand hatte positive Persönlichkeit Merkmale (z. B. Smart, lustig, Art), galt diese Person mehr körperlich attraktiv sein. Studien haben die genetische Grundlage für solche Themen wie der Gesichts Symmetrie und Körper-Geruch und ihr Einfluss auf die körperliche Anziehung untersucht. In einer Studie, wo Frauen T-shirts für Männer trugen, fanden die Forscher, dass Frauen mehr Körpergeruch in den Trikots der Männer angezogen werden, die eine andere Art von Gen DNA-Abschnitt genannt hatte. Frauen konzentrieren sich hauptsächlich auf die Größe des Berichts in der Brust oder speziell Größe Schulter. Dies entspricht der Größe-Hip-Ratio (WHR), die Männer bevorzugen. Keyframe des Körpers für einen Mann in die Augen einer Frau würde große Schultern, Brust und Rücken und einem dünnen Taille Bereich umfassen. Dies ist auch bekannt, wie die Wirkung von was - ist - schön - ist - gut. Diskriminierungen und Vorurteilen gegen andere anhand ihres Aussehens wird manchmal genannt. Die Ergebnisse zeigen, dass Männer deutlich höhere Zufriedenheit der Körperbild als Frauen hatten.Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass Körpergewicht ein stärkeres haben kann als WHr-Effekt, wenn es darum geht, die Attraktivität des anderen Geschlechts wahrnehmen. Es wurde festgestellt, dass das Taille-Hüft-Verhältnis in den Voreinstellungen von Körper zu Körper Gewicht in Bezug auf beide Geschlechter eine weniger wichtige Rolle gespielt. Forschung hat auch gezeigt, dass College Männer eine mehr Zufriedenheit mit ihrem Körper als Frauen-College hatte. Die Forschung zeigt auch, dass wenn die weiblichen College-Hüft-Verhältnis vergrößert, ihre Zufriedenheit mit dem Körperbild abnimmt. 1946 erfand Solomon Asch die implizite Theorie der Persönlichkeit, was bedeutet, dass das Vorhandensein eines Merkmals neigt dazu, die Existenz von anderen Merkmalen zu implizieren. Dies ist auch der Halo-Effekt. Forschungsergebnisse zeigen, dass diejenigen, die körperlich attraktiv sind haben mehrere sozial wünschenswerte Persönlichkeiten und ein besseres Leben im Allgemeinen führen sollen. . Abgerufenen 27. Dezember 2012. Absolute Perfektion, es ist lange beobachtet, ist beunruhigend. Es bietet keine Verbindungspunkt und kann helfen, um die Wirkung der die Uncanny Valley, zu erklären, wo realistische Roboter fast Abscheu Menschen ausgelöst. ,. Eine Studie von Swami et Studenten lizenzierte männliche und weibliche britischen zeigt eine Vorliebe für Männer mit Beine so lang wie der Rest ihrer Körper und Frauen mit 40 % der Beine länger als der Rest ihres Körpers. Verfügbarkeit von Nahrung Einflüsse der weibliche Körper Größenauswahl ist die evolutionäre Gründe haben kann. Mit Nahrungsmittelknappheit bevorzugen Unternehmen größere Größe der Körper der Frau als Unternehmen mit reichlich zu essen. In der westlichen Gesellschaft bevorzugen Männer, die hunger eine größere Größe der Körper der Frau als sie tun, wenn Sie nicht hungrig. (Erwachsene männliche Interesse an heranwachsenden Jungen). Heute, Männern und Frauen auf männliche Schönheit hat sich geändert. Zum Beispiel die Haare bei Männern möglicherweise sogar bevorzugt (. Aspekte und individuelle subjektive Präferenzen.) Darüber hinaus kann die Wahrnehmung der Attraktivität haben erhebliche Auswirkungen auf wie Menschen in Bezug auf Beschäftigung oder soziale Chancen, Freundschaft, Sexualverhalten und Ehe beurteilt werden. Brust Symmetrie möglicherweise besonders empfindlich auf Störungen der Entwicklung und Unterschiede in der Symmetrie der Brüste sind groß im Vergleich zu anderen Teilen des Körpers. Frauen, die mehr symmetrische Brüste haben tendenziell mehr Kinder zu haben. Dies könnte durch den Einsatz von Maßnahme 1 beeinflusst werden (subjektive Einschätzungen unterscheiden wie es in der Tat reagiert) und durch situative Faktoren: während Männer Frauen dessen Gesicht sieht aus wie ihre eigenen lieber, dieser Effekt kann umkehren, unter Zwang, wenn unterschiedliche Frauen bevorzugt werden. ,